Diakonie Heidelberg Startseite

Aktuelles

Schwester Lea Ackermann besucht den Aufsichtsrat des Diakonischen Werkes

Die Gründerin von Solwodi (Solidarity with Women in Distress), Schwester Lea Ackermann, und Roschan Heiler kamen Anfang März in den Aufsichtsrat des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche Heidelberg um dort das schwedische Modell im Bereich der Prostitution vorzustellen. In Schweden und vielen anderen Ländern ist Sexkauf verboten, jedoch machen sich nur die Freier strafbar und sowohl für die Menschen in der Prostitution wie für die Freier gibt es Beratungsangebote. Der Aufsichtsrat schloss sich nach einer anregenden Diskussion diesem Modell an.

Mit dem Beratungsangebot anna. Berät und begleitet das Diakonische Werk Frauen, Männer und Transgender, die in Heidelberg im Bereich Prostitution tätig sind.